Günstige Ferien? Klar! | Tipps und Tricks um in den Ferien Geld zu sparen:

Reisen ist etwas, was ich wirklich gerne tue, doch leider ist es auch extrem kostspielig, wenn man sich nicht darauf achtet, wo man Geld ausgibt. In den letzten Ferien habe ich mir einige Gedanken gemacht, wie und wo man Geld sparen kann. Jetzt habe ich einige Tipps und Tricks die einfach und doch effizient sind, für euch zusammen getragen:

 

Nehmt euch Zeit beim Buchen!

Schaut viele verschiedene Webseiten nach den besten Angeboten für euch durch, denn nicht alle haben einen Deal mit allen Hotels oder Airlines, die vielleicht etwas für euch wären und zeigen euch deshalb auch nicht alle an. Webseiten mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe: z.B. booking.com, trivago.ch, ebookers.ch, momondo.ch, swiss.com und google.com da seht ihr auf einen Blick viele verschiedene Airlines welche die gewünschte Destination anfliegen.

Meldet euch bei den Hotel-Webseiten an, so ergattert ihr einen Prozentgutschein, bessere Angebote, o.Ä.

 

Trink Wasser!

Wenn ich nur schon daran denke, wie teuer Wasser am Flughafen in Zürich ist, bekommt meine Geldbörse Angst. Doch es gibt einen ganz einfachen Trick, den anscheinend nur wenige wissen: Man muss sein leeres Petfläschli nicht vor der Sicherheitskontrolle wegwerfen, sondern es lediglich austrinken und leer durch den Scanner lassen. So kann man später auf der Toilette die Flasche wieder füllen und spart so etwa 5 CHF. Auch in Amerika ist oftmals das Wasser in Restaurants gratis, sobald ihr etwas konsumiert. Also; fragt einfach!

Wenn du viel fliegst, melde dich beim Vielfliegerprogramm an z.B. Miles&More bei der Swiss. So ergattert man eher Upgrades und kann Punkte sammeln, welche man dann gegen Dienstleistungen, oder Duty Free Artikel einlösen kann. So wie in der Migros und beim Coop!

 

Packe mit bedacht und reise mit Handgepäck!

Ich weiss, viele werden jetzt denken: Oh nein, das geht nicht, ich brauche so viele Sachen! Aber wisst ihr eigentlich, wie viel in so einem Handgepäckkoffer platz hat? Viel, seehr viel! Gerade wenn ihr nur für 2-4 Tage irgendwo hin müsst, dann bucht nur ein Ticket mit Handgepäck und spart dabei mehr als 30-100 CHF. Und wer nicht auf sein geliebtes Shampoo verzichten möchte, da es mehr als 100ml fasst, der kann es in praktische Fläschchen abfüllen. Gibt’s im Coop City (Zahlt doch bei der Gelegenheit mit Superpunkten!) Oder ihr verwendet, so wie ich, ein festes Shampoo von Lush. Zu dem kommt ihr HIER. Es lohnt sich, daran mal zu riechen und so auch etwas an Abfall zu sparen. : )

Wenn du packst und denkst: Das passt nie und nimmer in den Koffer! Dann zieh dich wie eine Zwiebel an und zieh im Flugzeug alles aus und schmeiss es oben zum Koffer. Keiner wird sagen, dass du zu viel Handgepäck hast. Ausserdem kann man bei einigen (EasyJet z.B. nicht!) zum Handgepäckkoffer noch eine kleinere Tasche/Rucksack mitnehmen, wo nochmals Stauraum ist!

 

Reist (mindestens) zu zweit!

Klingt am Anfang vielleicht doof, aber: Habt ihr mal gesehen, dass Einzelzimmer meistens nur minim günstiger sind, als zweier Zimmer? So kann man echt viel Geld sparen. Wenn ihr noch mehr seid: Umso besser! Je mehr Menschen sich an den Gesamtkosten beteiligen, je einfacher ist es. Gerade wenn alle etwa 300-400.- für eine Woche Kroatien am Strand ausgeben wollen: Sucht euch eine coole und preiswerte Ferienwohnung und kocht da auch selber. Wenn man dann statt zu fliegen, noch mit dem Auto geht, ist das nochmals günstiger.

Bei booking.com kann man Freunden einen Link senden, mit dem sie bei der nächsten Buchung 15 CHF sparen. Dafür muss man nur ankreuzen, dass man die Seite booking.com seinen Freunden weiterempfehlen würde. So habe ich in den USA 2×15 gespart!

 

Informiert euch richtig!

Vor einem Jahr habe ich einen sehr dummen und sehr teuren Fehler gemacht: Ich habe das Visum für Russland zu spät beantragt und die Kosten haben sich verdoppelt. Genial, was? Ich hätte mich Ohrfeigen können, denn ein Visum für Russland ist eh schon fast teurer, als ein Flug da hin. So ist es auch bei anderen Dingen, welche dir auf Webseiten angedreht wird. Gerade Reiseversicherungen: Die meisten haben bereits eine Reiseversicherung! Also passt auf, für was ihr zusätzlich Geld ausgeben sollt/wollt!

Gebt auf Kurzstrecken-Flügen kein Geld für die Sitzwahl aus. Meistens werden Buchungen so gut es geht nebeneinander platziert und wenn mal nicht: Man kann miteinander sprechen. Meistens kann man seinen Sitznachbaren höflich bitten, ob man wechseln könnte und das klappt wirklich!

 

Geld wechseln!

Wartet nicht bis zum letzten Moment um euer Feriengeld zu wechseln und rechnet vorher etwa aus, wie viel ihr benötigen werdet. So hat die Bank genug Zeit, das Geld zu bestellen und ihr habt keinen Stress. Falls ihr sogar jemanden kennt, das auf einer Bank arbeitet, dann fragt die Person, ob sie für euch das Geld holt, da die Mitarbeiter oft einen etwas besseren Kurs bekommen, als die Kunden einer Bank. Achte auch darauf, dass du in die Ferien eine Karte mit bringst, welche keine/kleine zusätzliche Kosten aufwirft, wenn du sie im Ausland benutzt. Wenn du dir selbst eine Limite setzen willst, dann bestell bei deiner Bank eine TravelCashCard. Die kannst du via E-Banking mit Geld laden und kannst sie nicht überziehen.

Falls sich bei dir unter dem Jahr auch so viel Kleingeld in deinem Geldbeutel ansammelt, welches du eh nie wieder loswerden wirst, dann stell‘ ein Kasseli oder eine Tasse in dein Zimmer und entleere von Zeit zu Zeit deine Brieftasche. So hatte ich etwa 80CHF zusätzliches Feriengeld, von dem ich eigentlich „nichts wusste“. Ein tolles Geschenk von mir, an mich selber.

 

Stelle dein Handy richtig ein!

Wenn ihr ins Ausland fahrt, dann stellt auf eurem Handy alle Apps die ihr nicht benutzen müsst, bei „Mobile Daten verwenden bei…“ aus. Stellt ebenfalls das Datenroaming, sowie Mobile Daten aus. Ich habe bei mir alle Apps ausgeschaltet und alles nur in Verbindung mit WLAN genutzt. So seid ihr in den Ferien nicht so viel am Handy und erlebt bei der nächsten Abrechnung einen Schock.

 

 

Ich hoffe, meine kleinen Tipps und Tricks konnten euch helfen! Wenn ihr noch weitere wisst, dann schreibt sie gerne in die Kommentare, damit wir die Sammlung vergrössern können!

 

Kommentar verfassen