Schöne Haare mit Babyliss

Im Winter ist die Kopfhaut spröde, Schnuppen entstehen und die Haare brechen durch die Kälte regelmässig ab. Doch es gibt Produkte, Tipps und Tricks, die dir durch diese Zeit helfen!

Ich für meinen Teil war früher richtig besessen davon, meine Haare regelmässig zu waschen, weshalb meine Kopfhaut immer sehr schnell fettig aussah. Gerade in der Herbstzeit ist es wichtig, seine Haare nicht mehr zu oft zu waschen, damit sich die Kopfhaut daran gewöhnen kann und trotzdem sollte die heikle Hautpartie mit genügend Nährstoffen versorgt werden.Das geht am besten mit verschiedenen Produkten:

  1. Überbrücken, bis zum nächsten Haarewaschen: Trockenshampoo „No Drought“ von Lush.
  2. Bei krassen Hautirritationen/trockenen Stellen: Superbalm von Lush
  3. Zwischendurch verwende ich Kokosöl zur Behandlung meiner trockenen Spitzen. Ich massiere warmes Kokosöl in meine Kopfhaut und in die Spitzen ein und lasse das für 15-20 Minuten einwirken. Danach sind die Haare seidig weich.
  4. Wenn alles nichts mehr nützt: Eine Bad-Hair-Day-Mütze.
  5. Wenn man dann mal doch nicht’s um’s Haarewaschen rumkommt, ist der neue Föhn von Babyliss wirklich Gold wert! Er ist nicht nur leise und schonend zu den Haaren, er hat auch eine geniale Form, so dass er perfekt in der Hand liegt! PS: Der Haarspray auf dem Bild oben riecht unglaublich gut. Den musst (!!) du dir kaufen!

 

Digital Sensor 6500CHE, Haartrockner Sein integrierter Sensor passt automatisch den Luftstrom für ein schnelles und haarschonendes Trocknen an.

– 2100 W
– Digital Sensor Motor automatische Anpassung des Luftstroms je nach Zubehör
– 70°C Hair Protect Konstante Temperatur : Schutz und Glanz
– Ionic Technologie
– Easy Control : 2 Bestriebsmodi Sanfte Geschmeidigkeit und Intensität + Kaltluft
– Diffusor
– Frisierdüsen (4 x 75 mm & 6 x 90 mm)
– Silent’Air Geräuschreduzierung
– 5 Jahre Garantie

Gut, gibt’s den heute hier zu gewinnen, nicht wahr?

Auch sonst gibt es Tipps und Tricks, damit die Haare länger schön sind: Unter anderem ist es für die Haarstrucktur besser, diese kalt zu waschen und Haargummis ohne Metallteil zu benutzen. Wenn immer möglich, ist sowieso eine Haarklammer zu bevorzugen, da die Haare so keine „Delle“ bekommen.

 

Hast du auch Tipps/Tricks für den Alltag? Als sie mich in den Kommentaren wissen!

 

4 Kommentare

  • CEYLAN CEYDA

    16. Dezember 2017 at 11:50

    Hey,
    ich Folge dir bereits seit einiger Zeit auf Instagram unter dem Namen ceylan.ceyda. Dein Blog schaut wirklich übersichtlich und schon aus. Ich habe sehr dicke Haare und kann dir nur zustimmen. Im Winter änderst sich die Struktur der Haare, weshalb ich zu dieser Jahreszeit auch stärker auf die Pflege achte. Auf Kokosöl kann ich nie verzichten 😍

    Liebe Grüße
    CEYLAN CEYDA

    Antworten
  • Sina

    18. Dezember 2017 at 19:32

    Ich haben einen kleinen Tipp, vlt. hilft er euch morgens besser aus den Bett zu kommen 😜ich lege abends mein Outfit unter die Bettdecke damit es Morges schön warm ist🙈so kann ich besser aus dem Bett kommen😂bisschen verrückt. LG Sina 💕

    Antworten
  • Sandy S.

    23. Dezember 2017 at 8:42

    Einen eigenen Fön wünsche ich mir schon lange, bisher teile ich einen mit meiner Family.

    Ich habe den Tipp dass man wenn man zu fettigen Haaren neugt diw Haare nach dem waschen unbedingt fönen oder zumindest am Oberkopf anföhnen soll. Ich habe nämlich festgestellt dass sie nicht so schnell nachfetten wenn man sie nicht lufttrocknen lässt!

    Ich habe auch auf Instagram bei dir mitgemacht (mylifemyfight_) und folge dir natürlich 😉
    liebe Grüße Sandy

    Antworten

Kommentar verfassen