MakeUp Radierer – Wisch und weg?

Diese Woche versuche in einem Selbsttest auf so viel Abfall wie möglich zu verzichten und dabei habe ich bemerkt, dass ich ein Mensch bin, der viele Kosmetiktücher zum abschminken benötigt. Also musste da eine Alternative her, denn ich wollte nicht darauf verzichten, mich zu schminken! Auf Instagram und auch bei anderen Bloggern habe ich schon von einem „MakeUp Radierer“ gelesen, da habe ich mich kurzerhand im World Wide Web auf die Suche nach einem Vertreiber dieses Artikels gemacht und wurde bei der gleichnamigen Firma fündig. Diese waren von meiner Idee, Müll zu vermeiden, begeistert und haben mir eines ihrer Produkte zum Testen geschickt. Das Produkt kam an und…

Mehr als nur Kaffeetrinken und Ärsche putzen!

Wie oft musste ich mir in den vergangenen fünf Jahren anhören, dass mein Beruf doch keine Herausforderung sei. Es gäbe schliesslich nichts zu tun, Menschen mit einer Behinderung zu begleiten. Es sei doch keineswegs anstrengend, mit denen zu arbeiten, die seien doch schliesslich alle immer gut gelaunt, so wie diese Menschen mit Down-Syndrom. Wie oft, habe ich gesagt bekommen: „Ach, Autisten, ist ja einfach, die sind doch alle gleich.“ Es ist eben nicht immer einfach Menschen mit einer Beeinträchtigung zu begleiten und zu betreuen und wieso, das möchte ich heute erzählen. Fangen wir doch damit an, dass Personen, die wirklich nichts mit Behinderten am Hut haben, sehr tolle…

Das perfekte Geschenk

Vorweg; Das perfekte Geschenk als Solches, gibt es nicht und wird es auch nie geben. Das kommt davon, weil jeder etwas anderes unter dem perfekten Geschenk versteht. Für einige ist es ein Shoppinggutschein, andere wollen eine Tag lang ein teures Auto fahren oder einfach einen gemütlichen Filmabend mit den Liebsten verbringen. Ihr seht, es ist gar nicht so einfach, einfach etwas auszusuchen, denn die Möglichkeiten jemanden zu überraschen, sind riesig. Leider steigt mit den Möglichkeiten auch der Anteil der Dinge, die den Beschenkten nicht gefallen könnte und genau damit beschäftigen wir uns heute… Mir wird wirklich oft gesagt, dass ich ein gutes Händchen für Geschenke habe. Ich muss…

Wo bleibt der Blogpost?

Wie ihr alle wisst, bin ich nicht wirklich, oder zumindest noch nicht, eine Beauty- Fashion- und Lifestylebloggerin und deshalb finde ich es manchmal echt schwer, spannende Blogthemen auszuarbeiten, welche sich dann auch mehr Menschen, als nur meine fünf besten Freunde ansehen. Versteht mich nicht falsch, es ist keines falls einfacher einer der vorher genannten Bloggertypen zu sein, man hat dann nur mehr Auswahl. Nicht nur, weil zum Beispiel gerade Beauty einfach unglaublich viel hergibt, man mit unendlich vielen Firmen kooperieren und etwas testen kann, oder man einfach einen Look schminken kann und es sich sehr viele Personen ansehen. Bei Makeup wird es ja auch immer wie mehr zu…

Wusstest du schon, dass ich…

Meine Lieben, im heutigen Blogpost wird es mal weder ums Schminken, noch um irgendwelche Events oder um Alltagsgedanken gehen. Einige von euch haben sich nämlich gewünscht, mehr über mich zu erfahren und deshalb werde ich heute 50 Fragen vom TMI TAG beantworten. Viel Spass! 1. Was hast Du gerade an? Ich schreibe diesen Blogpost, während meiner Arbeitspause, am Dienstagabend, damit er Mittwochmorgen online kommt. Deshalb trage ich, ganz langweilig, meine Arbeitsklamotten. Ein blaues Shirt, mit der Aufschrift „SSBL“, einen Cardigan aus H&M und eine hellblaue Jeans. Dazu meine heißgeliebten Turnschuhe von Nike. 2. Je verliebt gewesen? Oh ja, schon einige Male. Dachte ich zumindest. Doch richtig geliebt habe…

Das ist (endlich) leer!

Dieses „Format“ habe ich bei anderen Lifestylebloggern schon öfters gesehen und wollte selber mal einige Worte über meinen Kosmetikabfall verlieren, bevor ich mich entgültig davon trenne. Vorweg ist zusagen, dass es echt seltsam ist, seinen Müll zu fotografieren, aber um das soll es hier gar nicht gehen. Also los! Beginnen wir bei dem Produkt, welches wohl schon am längsten darauf gewartet hat, endlich leer zu werden. Als ich den Peach&Pear Bodyspray von Grace Cole vor etwa einem halben Jahrhundert im Coop gekauft habe, war ich wohl wirklich der Meinung, dass mir dieser Duft gefällt. Doch weit gefehlt; Nach wenigen Anwendungen war mir der unglaublich künstliche und zugleich etwas…

„Behindert sagt man nicht!“

Seit ich Menschen mit einer Beeinträchtigung durch ihren Alltag begleite, fällt mir immer wieder auf, dass gerade junge Personen das Wort „behindert“ o.Ä. oft in einem seltsamen Zusammenhang verwenden. Wenn man etwas unüberlegtes sagt oder tut, darf/sollte man dann als „behindert“ betitelt werden? Ganz klar, man könnte jetzt sagen, dass ich es nicht für richtig empfinde, dieses Wort in dem Zusammenhang zu benutzen, macht aus dem Wort erst etwas Negatives. In gewisser Weise könnte das sogar stimmen, aber es kommt doch auch immer darauf an, wie es die Person meint, die jemanden so benennt. Nehmen wir das Wort „Schwul“. Das Wort an sich bedeutet eigentlich, laut Definition: schwu̱l…

Wieso trägt man MakeUp?

Oftmals, gerade wenn ich mit männlichen Freunden unterwegs bin, höre ich: „Wieso musst du dich schminken?“ Na, weil ich Lust dazu habe? Aber mal ganz abgesehen davon, dass es viele Personen in meinem Umfeld wohl nie verstehen werden, möchte ich hier erklären, warum ich es tue und wieso es wohl auch ganz viele andere Menschen machen. Wahrscheinlich kennt es jeder: Man sieht sich Instagramer an, welche 1.78 gross sind, den perfekten Körper, tolle Klamotten und eine makellose Haut haben. Oder man blättert am Kiost eins der Modeheftchen durch, auf deren Cover nur die Models abgelichtet sind, welche zuvor mit Photoshop bearbeitet wurden. Aber das mit dem Photoshop interessiert…

wet n wild – stay wild!

Letztens klingelte der Postbote bei mir und drückt mir ein kleines Paket in die Hand. Leicht verwundert setzte ich mich hin und öffnete es. Als ich sah, dass es wet n wild Produkte sind, habe ich mir wirklich sehr gefreut. Vorweg sollte ich vielleicht sagen, dass ich bereits einige Artikel dieser Firma besitze und davon wirklich überzeugt bin. Nicht nur, dass diese internationale Firma keine Tierversuche macht, sondern auch, dass alles einen erschwinglichen Preis hat, überrascht mich jedes Mal auf’s neue. Doch jetzt möchte ich etwas mehr auf die mir zugesandten Produkte eingehen und sie euch zeigen. Viel Spass! Fangen wir mit dem an, was mir am besten…

What’s in my bag?

Am vergangenen Mittwoch kam ein Blogpost über das Mieten von Luxustaschen auf diesem Blog online und einige stellten mir daraufhin die Frage, ob ich nicht den What’s in my bag TAG machen könnte. Also hab ich meinen Tascheninhalt ausgekippt, fotografiert und diesen Beitrag hier geschrieben. Ich hoffe, er ist realistisch und irgendwie spannend. Viel Spass! Fangen wir mit dem wohl essenziellsten an; Dem Portmonee. Meines ist von einer No-Name Marke und bietet Platz, für alles was in einer Geldbörse einen Platz braucht. Bei mir befinden sich darin jeweils noch Dinge, die Andere wohl nicht unbedingt da suchen würden. Dazu zählt unter anderem eine Nagelfeile, ein Haargummi und ein…